Hund humpelt | Ursachen, Symptome und Behandlung

Was tun, wenn der Hund humpelt? Ursache erkennen, warum der Hund humpelt. Wie kann ich meinem Hund bei Humpeln helfen?

Hund humpelt | Ursachen, Symptome und Behandlung

Was kann man tun, wenn der Hund humpelt? Gibt es Hausmittel gegen Humpeln bei Hunden? Welche Ursachen hat humpeln bei Hunden? Diesen Fragen gehen wir nun auf den Grund.

Definition von Humpeln

Hat der Hund einen unregelmässigen oder steifen Gang, so spricht man von Humpeln. Man erkennt es auch gut daran, dass der Hund beim Aufstehen mühe hat. Auch wenn der Hund beim Gehen ein Bein nicht richtig absetzt ist dies ein klares Humpeln.

Hundepfote

Das Alter

Es kommt vor, dass Welpen und Junghunde hin und wieder Humpeln. Das kann an einem plötzlichen Wachstumsschub liegen. Auch ältere Hunde können mit der Zeit humpeln, dies wäre jedoch erst bei hohem Alter. Ursache könnte eine Gelenkerkrankung sein.

Übergewicht

Um Ihren Hund gesund und glücklich zu halten, ist es wichtig, auf eine gute Ernährung zu achten. Übergewicht kann auch die Bewegung des Hundes und damit auch seine Beine beeinträchtigen. Kapselverletzungen oder Gelenkprobleme, insbesondere an Schulter oder Ellbogen, sind auf zu viel Gewicht zurückzuführen. 

Sportliche Überanstrengung

Ein weiterer Grund kann auch die sportliche Überlastung Ihres Hundes. Dies gilt insbesondere für junge Hunde. Beispielsweise Muskelverspannungen sind möglich. Bursitis oder Sehnenentzündung ist ebenfalls möglich. Eine Verrenkung oder Verstauchung ist auch nicht ungewöhnlich. Das kann passieren, wenn ihr Hund in ein Loch tritt oder den Sprung über ein Hindernis vermasselt.

hund rennt

Dies kann eine Verstauchung, Verstauchung oder sogar eine Sehnenbelastung verursachen. Aber auch Muskelverspannungen und Gelenkprobleme, die durch ein überdehntes oder gerissenes Kreuzband verursacht werden. Auch kleine Glassplitter können die Ursache für das Humpeln sein. Ein kleiner Glassplitter ist schwer zu erkennen und muss unbedingt entfernt werden. Eine fehlerhafte Diagnose kann ein wochenlanges Humpeln nach sich ziehen.

Sportliche Überanstrengung

Ein weiterer Grund kann auch die sportliche Überlastung Ihres Hundes. Dies gilt insbesondere für junge Hunde. Beispielsweise Muskelverspannungen sind möglich. Bursitis oder Sehnenentzündung ist ebenfalls möglich. Eine Verrenkung oder Verstauchung ist auch nicht ungewöhnlich. Das kann passieren, wenn ihr Hund in ein Loch tritt oder den Sprung über ein Hindernis vermasselt.

Hausmittel und Behandlung

Und um zu wissen wie man bei einer Krankheit oder anderen Problemen beim Hund am besten reagiert, empfehle ich die Hunde Gesundheitsbibel. Dort findet man alles über Hundegesundheit. Die Hunde Gesundheitsbibel ist ein 212 Seiten Buch vollgepackt mit Wissen, Tipps und Anleitungen für mehr Gesundheit deines Hundes. Zudem ist die Hunde Gesundheitsbibel ist ein sehr gutes Nachschlagewerk für jeden Hundebesitzer.

 

Hier Klicken um jetzt zur Hunde Gesundheits Bibel zu gelangen!

Hunde Gesundheits Bibel